2020-10-21 13:03Presseaussendung

3 von 10 Kleidungsstücken können repariert statt ersetzt werden

Fristads Workwear möchte nach dem Motto „Care & Repair“ verhindern, dass Kleidungsstücke als Wegwerfprodukte gesehen werden und auf diese Weise ein nachhaltiges, bewusstes Konsumverhalten fördern, das auf langlebige Produkte setzt.

Wie die Erzeugung vieler Produkte erfordert auch die Herstellung von Textilien natürliche Ressourcen und führt zur Verschmutzung von Wasser und Luft. Hinzu kommt, dass die Textilproduktion eine Industrie ist, die mit schnellen Änderungen der Mode und teilweise mit minderwertigen Textilien verbunden ist, was zum übermäßigen Konsum von Kleidung auf der ganzen Welt beiträgt. Wenn es um Arbeitskleidung geht, besteht die Herausforderung darin, ein hohes und einheitliches Qualitätsniveau zu sichern und aufrechtzuerhalten, um funktionelle und bequeme Produkte mit einer langen Lebensdauer zu erhalten.

Anstatt reklamierte Produkte einfach ohne personalaufwendige Überprüfung durch neue Produkte zu ersetzen, hat sich Fristads entschlossen zuerst zu überprüfen, ob die Produkte repariert werden können. 2019 konnte Fristads 30% der reklamierten Produkte reparieren und an den Kunden zurückschicken, dabei reicht es meistens einen Knopf oder Reißverschluss zu ersetzen.

"Unsere Arbeitskleidung soll den Benutzer während des Arbeitstages schützen, das ist ein Versprechen, zu dem wir zu 100 Prozent stehen. Für uns sind Funktion und Qualität das A und O bei allem was wir tun. Wir sind bestrebt Qualitätsprodukte zu entwickeln, die lange halten und dadurch zu einem verringerten Konsum und einer besseren Umwelt beitragen. Dank unserer Kunden können wir unsere Qualität kontinuierlich verbessern und die Lebensdauer der Kleidungsstücke verlängern", sagt Anders Hülse, Managing Director von Fristads.

Nur 0,1 Prozent aller verkauften Artikel führten zu einer Reklamation.

"Im Vergleich zur Anzahl der verkauften Kleidungsstücke haben wir mit nur 0,1% eine sehr geringe Anzahl an Produktreklamationen. Diese Zahl ist für unsere Branche überaus gering. Ich denke, es ist das Ergebnis unserer engagierten Arbeit im Laufe der Jahre. Wir haben mehrere interne Foren eingerichtet, in denen wir mögliche Verbesserungen in einem frühen Stadium identifizieren können, hauptsächlich durch unsere Reklamations-Abteilung und die Qualitätskontrolle. Auf diese Weise können Abweichungen schnell erkannt und Verbesserungen effizient durchgeführt werden", sagt Hülse.

 

Eigenes Team von Qualitätskontrolleuren

Um in Bezug auf die Qualität an der Spitze zu bleiben, hat Fristads Verfahren zur kontinuierlichen Verbesserung der Produkte entwickelt - so können sie mit vollem Potenzial während des gesamten Produktlebenszyklus genutzt werden, wodurch die Umweltauswirkungen der einzelnen Produkte minimiert werden. Unter anderem hat Fristads ein Team von Qualitätskontrolleuren, die eng mit den Lieferanten zusammenarbeiten und mehrere Teammitglieder sind in den Ländern stationiert, in denen die Stoffe und Kleidungsstücke hergestellt werden.

"Dies hat mehrere Vorteile, z.B. sind unsere Partnerschaften mit den Lieferanten stärker und entsprechen dem Ziel von Fristads, immer so nah wie möglich an der Quelle zu arbeiten. Jeder Auftrag wird während des gesamten Produktionsprozesses von den Kontrolleuren geprüft, um Abweichungen zu minimieren, die zu Ausschuss führen können, da dies negative Auswirkungen auf die Umwelt haben kann", so Hülse.

Während der Produktion werden mehrere Kontrollen des Materials, der technischen Spezifikationen und der Nähte durchgeführt. Darüber hinaus wird jede Lieferung vor der Abfahrt und nach der Ankunft kontrolliert.

Lesen Sie mehr über die Nachhaltigkeit von Fristads und die Initiativen zur Reduzierung der Umweltbelastung. Laden Sie den Bericht hier herunter (Englisch).

Besuchen Sie uns auf www.fristads.com



Über Fristads

Fristads treibt seit 1925 die Entwicklung von langlebiger und funktioneller Arbeitsbekleidung voran, immer mit professionellen Arbeitern im Mittelpunkt und mit Innovation und Nachhaltigkeit als treibende Kräfte. Fristads ist Teil der Fristads Kansas Group, dem europaweit führenden Anbieter von Arbeitkleidung mit einem Portfolio, das neben Fristads unter anderem die Marken Kansas, Hejco und Martinson umfasst. Lesen Sie mehr auf www.fristads.com

Kontakte

Marketing
Elisabeth Schroffner
Fristads Kansas Austria GmbH